Termine 2022

Folgende Veranstaltungen gehören zum 12. Nordthüringer Volksbank-Laufcup:

26.02.22 - 43. Albert-Kuntz-Lauf Nordhausen

09.04.22 - 44. Kyffhäuserlauf Bad Frankenhausen

15.05.22 - 8. Harztorlauf Niedersachswerfen

12.06.22 - 40. Vogelberglauf Bleicherode

25.09.22 - 17. Citylauf Nordhausen

01.10.22 - 31. Possenlauf Sondershausen

15.10.22 - 28. Stadtparklauf Sondershausen

Leider werden wir unsere Übergabe der Pokale und Urkunden nicht am 12.12.21 in Wiehe vornehmen können. Der Rabenswaldlauf wird wegen Corona verschoben.Wir hoffen, dass wir uns zum Silvesterlauf in Nordhausen sehen können, um die Pokale an den Läufer und die Läuferin zu bringen. Ihr könnt Euch aber auch mit Peter Müller, Sondershausen,Possenallee 48 in Verbindung setzen. Aktuell hat er die Pokale und Urkunden in Sondershausen. Bleibt gesund und ärgert Euch nicht. Egal ob der Silvesterlauf stattfindet, wir werden uns für den 31.12. etwas einfallen lassen. 

Liebe Laufgemeinde,

herzlichen Glückwunsch allen diesjährigen Teilnehmern unseres Laufcups.

Leider ist es uns in diesem Jahr, infolge erhöhter Coronazahlen, nicht möglich, unsere gewohnte Abschlussveranstaltung und Siegerehrung durchzuführen.

Wir möchten aber trotzdem den Siegern und Platzierten die Pokale und Urkunden übergeben.

Am 12.12. werden wir beim 20.Rabenswaldlauf in Wiehe anwesend sein, um die Pokale zu übergeben. Ein zweiter Termin ist dann der Nordhäuser Silvesterlauf am 31.12.. Falls Ihr nicht anwesend sein könnt, so lasst Euch die Pokale von Lauffreunden mitbringen.  Wir sind allerdings im nächsten Jahr immer noch für Euch da, die Pokale gehen also nicht verloren.

Bitte habt Verständnis für diese „ausgefallene“ Siegerehrung.

Der aktualisierte Zwischenstand 2021 ist verfügbar. Die Ergebnisse des Stadtparklaufs sind enthalten.

Zwischenstand ansehen

Nach der Corona-Zwangspause fand wieder der Stadtparklauf in Sondershausen statt. Über 220 Online-Anmeldungen folgten dem Aufruf des Veranstalters.

Bereits 27 Jahre wird der Lauftag im schönen Schlosspark ausgetragen, die Resonanz war enorm und die Lauffreude den Teilnehmern sozusagen ins Gesicht geschrieben. An den Start gingen so gut wie alle Altersklassen, über die unterschiedlichsten Laufstrecken. Organisiert hatte den Lauf die Abteilung Leichtathletik des SV Glückauf Sondershausen.

Über 5 Kilometer räumte Lokalmatador Christian Hommel, startend für den Rennsteiglaufverein-Sondershausen (Nr. 164) vor Jens Peter vom LV Altstadt 98 Nordhausen ab. In Bestform zeigte sich Newcomer Lukas Günther (Nr. 132) vom Gastgeber des SV Glückauf und landete auf den dritten Rang.

Zuvor hat der 16-jährige Sondershäuser souverän die 2,5 Kilometer absolviert und bestieg das oberste Treppchen. Jetzt heißt es für den Schützling von Trainer Peter Müller die deutschen Meisterschaften in 10 Kilometer Straßenlauf am 31. Oktober in Uelzen ins Visier zu nehmen.

Die 10 Kilometer bei den Männern entschied Stadtparkneuling Benjamin Ott aus Erfurt für sich, das vor dem Dauerbrenner Thomas Münster und Alexander Fierenz von Glückauf Sondershausen. Bei den Frauen dominierte Jessica Pikarski aus Oberheldrungen vor Jenny Genge und Lisa Bohne beide aus Nordhausen.

"Ich bin begeistert über die große Resonanz unseres Klassikers und das alles reibungslos über die Bühne lief, dass habe ich auch meinen Mitstreitern zu verdanken, denn die Laufveranstaltung ist immer ein organisatorischer Kraftakt. Bei den Gästen bedanke ich mich für ihr kommen und Teilnahme", freut sich Cheforganisator Peter Müller.

(aus der Thüringer Allgemeine vom 17.10.2021)

Aufgeregt standen sie da, die Kinder. Voller Vorfreude, ob des Lobes aufgrund des Erreichten. Jana Zöller übergab eine Urkunde nach der anderen, und auch ein kleines Geschenk für den Nachwuchs durfte nicht fehlen.

Der 30. Possenlauf war auch unter veränderten und schwierigeren Bedingungen ein voller Erfolg. Organisator Christian Schröter und sein Team von Glückauf Sondershausen hatten sogar mehr Teilnehmer als im Vorfeld erwartet. Mehr als 300 Starter waren gekommen, vor allem im Nachwuchsbereich. Eine erfreuliche Nachricht, trotz des Rennsteiglaufs zur gleichen Zeit.

Siege gehen nach Oldisleben und Sondershausen

„Es ist einfach so schön, die lachenden Gesichter der Kinder und die stolzen Eltern zu sehen. Auch wenn nicht alles so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe, war es toll“, sagte Jana Zöller von Glückauf, die die Siegerehrungen vornahm und auch sonst alle Hände voll zu tun hatte. Auf der Acht-Kilometer-Strecke gab es zwei Siege von Lokalmatadoren. Bei den Frauen holte sich Nancy Wittig aus Oldisleben souverän den Sieg und bei den Männern gab es an Christian Hommel aus Sondershausen kein Vorbeikommen.

Mehr als acht Minuten Vorsprung im Ziel

„Ich hab mir schon vorgenommen, das Ding zu gewinnen und mein Ziel war es, unter 29 Minuten zu laufen. Das hat sogar geklappt“, freute sich Hommel über seine eigene neue Bestzeit von 28:47 Minuten. Sein Trainingspartner Markus Meißgeier, der kürzlich noch in Sondershausen bei der Bundeswehr stationiert war und nun in Aachen ist, hatte das Ziel, die 20 Kilometer zu gewinnen. Und das klappte auch. Nach 1:07:07 h kam er mit mehr als acht Minuten Vorsprung ins Ziel. „Da hat sich das Training gelohnt“, betonte Hommel, der in zwei Wochen beim Stadtparklauf erneut angreifen will.

Bei den Kindern holte sich über 1,2 Kilometer Kira Wittig den Sieg bei den Mädchen und fast auch vor allen Jungen. Lediglich Alexander Schwarz vom LAC Erfurt war schneller als das Lauftalent aus Oldisleben – ganze 0,9 Sekunden.

(Bericht von Sebastian Fernschild/ Thüringer Allgemeine vom 03.10.21)

Der aktualisierte Zwischenstand 2021 ist verfügbar. Die Ergebnisse des Possenlaufs sind enthalten.

Zwischenstand ansehen

banner volksbank 350x180banner vitallabor 350x180

Nordthüringer Volksbank-Laufcup auf Facebook
Folge uns auf Facebook!