Termine 2021

Folgende Veranstaltungen gehören zum 11. Nordthüringer Volksbank-Laufcup:

04.07.2021 - 7. Harztorlauf Niedersachswerfen

11.09.2021 - 43. Kyffhäuserberglauf Bad Frankenhausen

02.10.2021 - 30. Possenlauf Sondershausen

16.10.2021 - 27. Stadtparklauf Sondershausen

 

Das Wetter präsentierte sich bei der 6. Auflage des Harztorlaufs rundum läuferfreundlich. Was den Einen oder Anderen wohl doch noch zu einem Start bewegte. So konnte eine stolze Teilnehmerzahl von 871 Startern festgestellt werden. Sollten es einmal mehr als 1000 Teilnehmer werden, so wird ein Versprechen fällig: Im darauffolgenden Jahr wird es dann einen Marathon geben.

Beim Jedermannlauf über 2km siegten die Sportfreunde der HSG Nordhausen Anne Sophie Deterding  in 9:14 min und Franz Rensing in 6:57 min. Den Schülerlauf über 2 km gewannen Finia Wittig (SV Eisleben-Sangerhausen) in 7:40 min. und Daeken Holland (NSV Wernigerode) in 7:13 min.

Über 5km siegten Alina Lehmann (LV Altstadt Nordhausen) in 24:35 min. und Nico Kroll (Harzer Ultra Running Team) in 21:32 min.

Der Sieger des Stadtwaldlaufes in Ellrich, Christian Hommel (Laufteam Sondershausen) siegte auch wieder an diesem Wochenende. Über 8km gewann er in 29:18 min. vor  Tilman Kühne (Orthim Triathlon Team) in 30.36 min. Die Damenkonkurrenz beherrschte Kirsten Weidling (Deutsche Vakuumtrockner GmbH) in 37:39 min.

Den Halbmarathon gewann Vorjahressieger   Sebastian Harz (Hermsdorf) mit neuem Streckenrekord von 1:22:02 h vor dem Nordhäuser Robert Makarinus in 1:23:30 h. Bei den Damen gewann Stephanie Hoyer (Südharzer Laufshopteam) in 1:52:24 h vor der Sondershäuserin Henriette Thorhauer (Rennsteiglaufverein) in 1:53:31 h.

Nach dem Harztorlauf ist vor dem Harztorlauf: Die 7.Auflage wird am 19.04.2020 stattfinden.

Der Ellricher Bürgermeister Henry Pasenow ließ es sich nicht nehmen, den 20. Jubiläumslauf zu eröffnen. Über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren angetreten, um beim Jedermannslauf, dem Nordic-Walking Wettbewerb oder den Hauptläufen mitzulaufen. Leider blieben in diesem Jahr die Streckenrekorde unangetastet, obwohl das Wetter optimal war. Der Regen stzte erst nach Abschluss der Wettkämpfe ein.

Über 5,3 km gab es einen überlegenen Sieg des Triathleten Ulrich Konschak (Orthim Triathlon Team) in 18:56 min. vor seinem Teamkollegen Tilman Kühne in 29:22 min. Bei den Damen siegte Jessica Pikarski ( SV Sömmerda) in 24:13 min.

Kurz vor dem Start entschied sich Christian Hommel (Sondershäuser Laufteam) für die lange Strecke, welche er ganz souverän in 38:36 min für sich entscheiden konnte. Die Damenkonkurrenz beherrschte Alina Lehmann (LV Altstadt 98 Nordhausen) in 52:12 min.  

Zwischenstand nach dem vierten Lauf ist online

Zwischenstand nach dem dritten Lauf ist online

Die 41. Auflage des Kyffhäuser-Berglaufes am 7. April dürfte den Teilnehmern noch etwas länger in Erinnerung bleiben. Der Kyffhäuser empfing sie mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und dauerhaften Schneefall. Insgesamt kamen 2508 Sportlerinnen und Sportler zum Fuß des Kyffhäusers.

Über die halbe Marathon-Distanz hatte Felix Dreisow (SG Finne Billroda) in 1:23:29 Stunden die Nase vorn. Robert Makarinus vom ASV Sangerhausen folgte in 1:25:23 Stunden vor Stephan Knopf (ORTHIM-Triathlon-Team/ 1:26:01 Stunden). Schnellste Frau war hier Lena Laukner (1:42:25 Stunden).

Marcel Bräutigam (GutsMuths-Rennsteiglaufverein) siegte auf der 14,9 Kilometer-Distanz in starken 49:43 Minuten mit fast 8 Minuten Vorsprung auf Marco Hintz (Cottbuser Parkläufer 57:31 Minuten) und Martin Knoll (LG Bad F./ Göllingen, TSG Oldisleben/ 59:22 Minuten).So schnell wie Marcel war noch keiner auf dieser Strecke.

Ines Köhler FLB Cottbus gewann bei den Frauen in 1:04:03 Stunden und lief damit knapp vor dem aus Bad Frankenhausen stammenden Olympiasieger Nils Schumann ins Ziel. Ein spannendes Duell gab es um Platz 2 in der Frauenwertung, das Doro Jordanland in 1:11:59 Stunden gegen Nancy Köllner (LCR – Laufclub Rudolstadt/1:12:05 Stunden) und Sophia Sturm (Hochschule Harz/1:12:21 Stunden) für sich entschied.

Über 6 km siegte Norman Zollner (GutsMuths-Rennsteiglaufverein) nach 21:24 min. Bei den Damen gewann Fina Wittig (Artener LV) in 26:11 min.

Nicht in unserer Laufcup Wertung war der Marathon, welchen Frank Wagner (GutsMuths-Rennsteiglaufverein) nach 2:46:14 h gewann. Sanna Almstedt (LG Göttingen) siegte bei den Damen in 3:33.54 h.

Ergebnisse unter https://www.kyffhaeuser-berglauf.de/41-kyffhaeuser-berglauf/

Über 800 Teilnehmer erwartete das typische nasskalte Possenlaufwetter. Bei Nieselregen und knapp 5°C wurden die Aktiven in den Bereichen Lauf, Walking und Mountainbike über die verschiedenen Strecken rund um den 431 hohen Berg geschickt.

Über die anspruchsvolle 20 km Strecke konnten sich bei den Damen Kira Reinhardt (SV 1899 Mühlhausen) in starken 1:30:38 h und bei den Herren Stephan Knopf (Orthim Triathlon Team) in 1:15:23 h behaupten.

Die 8 km Strecke hatte mit 270 Teilnehmern die stärkste Beteiligung. Kurios hier der Zieleinlauf. Hand in Hand liefen Marcel Krieghoff (SC Impuls Erfurt) und Samson Tesfazghi (SV Sömmerda) nach 27:35 min. ins Ziel. Die Zeitmessung ergab aber einen Unterschied einer Zehntelsekunde zugunsten von Tesfazghi.  Bei den Damen siegte Katja Voigtmann (VfB Torpedo Ichtershausen) in  35:48 min.

Die 4,5 km Strecke beherrschte Christian Hommel (Rennsteiglaufverein) in 15:13 min. Bei den Damen siegte Pia Tittel ( PIANALA Bernau) in 20:01 min.

banner volksbank 350x180banner vitallabor 350x180ZK-MEDIEN

Nordthüringer Volksbank-Laufcup auf Facebook
Folge uns auf Facebook!