Termine 2021

Folgende Veranstaltungen gehören zum 11. Nordthüringer Volksbank-Laufcup:

04.07.2021 - 7. Harztorlauf Niedersachswerfen

11.09.2021 - 43. Kyffhäuserberglauf Bad Frankenhausen

02.10.2021 - 30. Possenlauf Sondershausen

16.10.2021 - 27. Stadtparklauf Sondershausen

 

Aufgeregt standen sie da, die Kinder. Voller Vorfreude, ob des Lobes aufgrund des Erreichten. Jana Zöller übergab eine Urkunde nach der anderen, und auch ein kleines Geschenk für den Nachwuchs durfte nicht fehlen.

Der 30. Possenlauf war auch unter veränderten und schwierigeren Bedingungen ein voller Erfolg. Organisator Christian Schröter und sein Team von Glückauf Sondershausen hatten sogar mehr Teilnehmer als im Vorfeld erwartet. Mehr als 300 Starter waren gekommen, vor allem im Nachwuchsbereich. Eine erfreuliche Nachricht, trotz des Rennsteiglaufs zur gleichen Zeit.

Siege gehen nach Oldisleben und Sondershausen

„Es ist einfach so schön, die lachenden Gesichter der Kinder und die stolzen Eltern zu sehen. Auch wenn nicht alles so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe, war es toll“, sagte Jana Zöller von Glückauf, die die Siegerehrungen vornahm und auch sonst alle Hände voll zu tun hatte. Auf der Acht-Kilometer-Strecke gab es zwei Siege von Lokalmatadoren. Bei den Frauen holte sich Nancy Wittig aus Oldisleben souverän den Sieg und bei den Männern gab es an Christian Hommel aus Sondershausen kein Vorbeikommen.

Mehr als acht Minuten Vorsprung im Ziel

„Ich hab mir schon vorgenommen, das Ding zu gewinnen und mein Ziel war es, unter 29 Minuten zu laufen. Das hat sogar geklappt“, freute sich Hommel über seine eigene neue Bestzeit von 28:47 Minuten. Sein Trainingspartner Markus Meißgeier, der kürzlich noch in Sondershausen bei der Bundeswehr stationiert war und nun in Aachen ist, hatte das Ziel, die 20 Kilometer zu gewinnen. Und das klappte auch. Nach 1:07:07 h kam er mit mehr als acht Minuten Vorsprung ins Ziel. „Da hat sich das Training gelohnt“, betonte Hommel, der in zwei Wochen beim Stadtparklauf erneut angreifen will.

Bei den Kindern holte sich über 1,2 Kilometer Kira Wittig den Sieg bei den Mädchen und fast auch vor allen Jungen. Lediglich Alexander Schwarz vom LAC Erfurt war schneller als das Lauftalent aus Oldisleben – ganze 0,9 Sekunden.

(Bericht von Sebastian Fernschild/ Thüringer Allgemeine vom 03.10.21)

Der aktualisierte Zwischenstand 2021 ist verfügbar. Die Ergebnisse des Possenlaufs sind enthalten.

Zwischenstand ansehen

Bei bestem Laufwetter, neuer Streckenführung und coronabedingt weniger Teilnehmern gab es im Ziel ausnahmslos zufriedene Gesichter. Endlich gab es auch mal Rückenwind am Flugplatz Udersleben. Ein großes Dankeschön an die vielen Helfer und ganz besonders auch an den Chor am Panoramamuseum.

Sieger Marathon:

Stephan Knopf (Orthim/LTV Erfurt) 3:04:17h

Laura Michel (TG Rostock) 3:13:34 h

Sieger Halbmarathon:

Florian Beck (SV Bergdorf Hohn) 1:22:57 h

Anne Barber (RonHill Berlin) 1:34:37 h

Sieger 13km:

Christian Hommel (GM Rennsteiglaufverein) 51:29 min.

Ines Köhler (FLB Cottbus) 1:00:52 h

Sieger Sieger 6km:

Lukas Günther(Glückauf Sondershausen) 24:25 min.

Luise Franke (ASV Sangerhausen) 29:13 min.

Der aktualisierte Zwischenstand 2021 ist verfügbar. Die Ergebnisse des Kyffhäuserberglauf sind enthalten.

Zwischenstand ansehen

Nach einem Jahr Pause und viel Ungewissheit in den letzten Wochen und Monaten hat sich das Warten gelohnt: Am 4.7.startete in Sophienhof der Harztorlauf 2021. An alte Rekorde konnte man nicht anschließen, aber das stand heute im Hintergrund. Wichtiger war: man konnte endlich wieder laufen...

In Sophienhof musste man zum Harztorlauf 2021 heute in Kleingruppen starten (Foto: agl) In Sophienhof musste man zum Harztorlauf 2021 heute in Kleingruppen starten (Foto: agl)


Alles ein bisschen anders, so könnte man den Harztorlauf 2021 zusammenfassen. Statt Massenstart im Pulk ging man in Kleingruppen und "Wellen" auf die Halbmarathon-Strecke. Die Zahl der Teilnehmer war, wie auch beim 8-Kilometer Lauf von Ilfeld aus, auf 150 begrenzt und auf Siegerehrungen und die übliche Volksfestatmosphäre musste man in diesem Jahr auch verzichten.

"Wir haben uns allein auf die Laufveranstaltung konzentriert und wollten den Läufern Sicherheit vermitteln, auch nach außen, weil wir viele Läufer haben, die nicht aus der Region kommen", sagte Dirk Wackerhagen der nnz im Vorfeld. Es sei wichtig gewesen, überhaupt wieder loszulegen, etwas anzubieten. Lieber abgespeckt laufen, als gar nicht.Vom Teilnehmerrekord mit 800 großen und kleinen Läufern blieb man entsprechend weit entfernt und auch das Ziel, einen vollen Marathon auszurichten, ist für den Moment eher ein Nachgedanke. Viele der üblichen Teilnehmer hätten mit bedauern abgesagt, meint Wackerhagen, die Trainingsstände sind nach der langen Pause, gerade unter den jüngeren, nicht mehr die besten. Und die Strecke hat es in sich, gerade auf den Langstrecken über 21 und 8 Kilometer. Trotzdem zählte man am Ende 480 Athletinnen und Athleten, die sich trotz sommerlicher Temperaturen auf die Strecke begaben.

Sebastian Hartmann war nach 1:36:17 der erste im Ziel (Foto: agl) Sebastian Hartmann war nach 1:36:17 der erste im Ziel (Foto: agl)



Nach einer Stunde, 36 Minuten und 17 Sekunden war Sebastian Hartmann der Erste, der das Ziel passierte.  Die Medaille aus der Hand von Landrat Matthias Jendricke bekamen die ersten beiden im Ziel vor Ort. Auf eine Siegerehrung auf dem Treppchen müssen die Läufer aber verzichten, Urkunden und Auszeichnungen werden die Organisatoren online zur Verfügung stellen.        

Bericht:  Angelo Glashagel (aus nnz-online vom 04.07.2021)

Der erste Zwischenstand 2021 ist verfügbar. Die Ergebnisse des Harztorlaufes sind enthalten.

Zwischenstand ansehen

banner volksbank 350x180banner vitallabor 350x180ZK-MEDIEN

Nordthüringer Volksbank-Laufcup auf Facebook
Folge uns auf Facebook!